Vanillestangen Bourbon Vanille

Mehr Ansichten

Das charakteristische, süße Aroma von Vanille verfeinert Süßspeisen, wie Cremes, Kuchen, Kompotte, Eis und Schokolade. Bourbon-Vanille, mit ihrem vollen und schweren Aroma, ist der Klassiker unter den Schoten.

Verfügbarkeit: Auf Lager

7,50 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Auf den Merkzettel

* Pflichtfelder

7,50 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Auf den Merkzettel

Über Vanillestangen

Details

Beschreibung:
Vanille stammt ursprünglich aus der neuen Welt und aromatisierte bei den Ureinwohnern Südamerikas Kakaogetränke. Die Schoten, bzw. die Früchte einer Orchideenart, wurden ab dem 19. Jahrhundert auch im indischen Ozean kommerziell kultiviert. Zur Produktion des Endproduktes müssen die anfangs noch grünen Schoten geerntet, für kurze Zeit in heißem Wasser blanchiert und anschließend zum „Schwitzen“ abwechselnd in Holzkisten und auf Gestellen gelagert werden bis sie ihr charakteristisches Aussehen, Geruch und Konsistenz erhalten.
Bourbon-Vanille stammt von den Inseln Réunion (ehemals Bourbon) und Madagaskar. Sie besitzt ein ausgeprägtes und volles Vanillearoma.
Vanille spielt vor allem in der europäischen Küche eine Rolle. Sie verfeinert Dessertklassiker, wie etwa das italienische Panna Cotta, französische Crème Brûlée, Vanilleeis und unzählige Gebäckvariationen. Sie passt ferner zu Kompotten und Fruchtsalaten und wird neuerdings immer häufiger für herzhafte Gerichte benutzt, meist zu Fisch und Meeresfrüchten.

Verwendung:
Die Vanillestange kann als ganzes in Flüssigkeit mitgekocht werden. Alternativ die Stange längs aufschlitzen und das darin enthaltene Mark auskratzen. Auch bereits ausgekratzte Stangen eignen sich zum auskochen oder zum Einlegen in Zucker.

Bekannte Gerichte:
Vanilleeis, Vanillepudding, Panna Cotta, Crème Brûlée

Aroma/Geschmack:
süßes, schweres Vanillearoma

Harmoniert mit:
Chili, Cardamom, Nelken, Piment, Pfeffer, Safran, Zimt

Herkunft:
Madagaskar

Kann Spuren von Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Dazu passt...