Vom 23.04.2019 bis 26.04.2019 sind wir telefonisch nur eingeschränkt erreichbar.

Salz

Salz Das weisse Gold

Beschreibung

Lange Zeit war Salz ein sehr kostbarer Rohstoff, weshalb man auch heute noch öfters vom „weißen Gold“ spricht. Salz ist streng genommen kein Gewürz, es wird aber wie eines verwendet. Das liegt wohl daran, dass es den Eigengeschmack von Lebensmitteln verstärkt. Steinsalz wird in Bergwerken abgebaut. Meersalz wird durch Verdunstung von Meerwasser in Salzgärten gewonnen. Chemisch besteht Salz, in Abhängigkeit des Abbaugebietes, größtenteils aus Natriumchlorid. Die feinen Geschmacksunterschiede resultieren einerseits aus den sonstigen Mineralien und Bestandteilen, die im Salz enthalten sind, andererseits aus der Struktur bzw. Beschaffenheit der Salzkristalle.

Verwendung

Salz kann entweder bereits beim Kochen oder zum Nachwürzen verwendet werden. Bei der Zubereitung von Fonds, Suppen und Soßen empfiehlt es sich das Salz erst gegen Ende zuzuführen, da durch das Reduzieren der Flüssigkeit die Speise schnell versalzen werden kann. Aufgrund der hygroskopischen („wasserziehenden“) Eigenschaft von Salz sollte Fleisch erst kurz vor der Zubereitung gesalzen werden um dem Bratgut keinen wertvollen Saft zu entziehen.

Tipp für hochwertige Rindersteaks: Bestreuen Sie das fertig gebratene Steak großzügig mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem Tellycherry-Pfeffer. Das Fleur de Sel wird auf dem Fleischsaft zerlaufen und eine hervorragende Soße ergeben!