Sansho Japanischer Bergpfeffer

Mehr Ansichten

Sansho, der japanische Bergpfeffer, ist ein naher Verwandter des in China kultivierten und gerbräuchlichen Szechuan Pfeffers. Sansho besitzt ein atemberaubendes Aroma. Nach dem zerkleinern verströmen die kleinen Früchte einen intensiven, reinen Zitrusgeruch. Sansho wird in Japan meißt als Tischwürze verwendet und passt ausgezeichnet zu Fisch, Geflügel, Suppen, Eintöpfe und Nachspeisen.

Verfügbarkeit: Auf Lager

5,50 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
entspricht 55,00 € pro 100 Gramm (g)
(=55,00 € / 100 g)
Auf den Merkzettel
10G: 5,50 € (=55,00 € / 100 g)

Über Sansho

Details

auch: Japanischer Bergpfeffer, Fagara, Blütenpfeffer, Zantoxhylum piperitum

Beschreibung:
Sansho, der japanische Bergpfeffer, ist ein naher Verwandter des in China kultivierten und gerbräuchlichen Szechuan Pfeffers. Er wird im Frühjahr in den Bergregionen Japans wild gesammelt.
Sansho besitzt ein atemberaubendes Aroma. Nach dem zerkleinern verströmen die kleinen Früchte einen intensiven, reinen Zitrusgeruch. Er betäubt die Zunge nach kurzer Zeit. Sansho wird in Japan meißt als Tischwürze verwendet und ist Bestandteil der japanischen Sieben-Gewürze-Mischung Shichimi Togarashi.
In Japan wird Sansho gerne zum Würzen von fettigem Fisch und Fleisch benutzt, da dessen reines Zitrusaroma die schweren und tranigen Gerüche des Fettes kompensiert. Daneben passt er sehr gut zu asiatischen Nudelsuppen, Eintopfgerichten, rohem Fisch und sommerlichen Desserts, wie Sorbets und Fruchtschäumen.

Verwendung:
Verwenden Sie Sansho mengenmäßig zurückhaltend. Erst gegen Ende der Zubereitung zugeben.

Bekannte Gerichte:
Yakitori, Unagi

Aroma/Geschmack:
klares, zitroniges Aroma mit leicht betäubender Schärfe

Harmoniert mit:

Ingwer, Knoblauch, Sesam, Mohn, Chili, Alge, Minze

Herkunft:
Japan

Kann Spuren von Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Dazu passt...