Mastix ganz

Mehr Ansichten

Mastix ist das getrocknete Harz des auf Chios kultivierten Mastixstrauches. Es besitzt ein harziges Aroma und einen leicht herben Geschmack, der an Tannennadeln erinnert. Mastix passt sehr gut zu milchigen Desserts, Eintöpfen und Hefegebäck. Es ist unverzichtbar für die Herstellung von Tsoureki, dem traditionellen, griechischen Osterbrot.

Verfügbarkeit: Auf Lager

3,50 €
Zzgl. 19% MwSt., zzgl. Versand
entspricht 35,00 € pro 100 Gramm (g)
(=35,00 € / 100 g)
Auf den Merkzettel
10G: 3,50 € (=35,00 € / 100 g)

Über Mastix

Details

auch: Mastiha, Pistazienbaumharz

Beschreibung:
Mastix ist das getrocknete Harz des Mastixstrauches, der ursprünglich auf der griechischen Insel Chios angebaut wurde und als Zusatz für Gebäck, Nachspeisen und Getränke dient.
Insbesondere im östlichen Mittelmeerraum verfeinern die tränengroßen Harzperlen Gebäck, wie etwa das griechische Osterbrot Tsoureki, verschiedene Füllungen aus Nüssen und Trockenobst sowie türkischen Honig. Auch für Nachspeisen auf Milchbasis, für Eiscreme und verschiedene türkische Eintopfgerichte kommt Mastix gerne zum Einsatz.
Die türkische Küche verwendet Mastix gelegentlich als Bindemittel in Marinaden aus Öl, Zitronensaft und anderen Gewürzen für Kebabs und Shawarma.
Und nicht zuletzt der griechische Harzwein Retsina verdankte ursprünglich seinen herben, an Tannennadeln erinnernden Geschmack den kleinen, gelblich schimmernden Perlen. Aufgrund des doch sehr hohen Preises kommt hierfür heutzutage allerdings primär Kiefernharz zum Einsatz.

Verwendung:
Da Mastix für den nordeuropäischen Gaumen doch etwas fremd schmeckt, sollten Sie sich mit der Menge vorerst etwas zurückhalten. Für einen großen Osterzopf ist ein halber Teelöffel ausreichend.  Pro Milchdessert wird ca. 1/2 Gramm benötigt. Das Mastix kann mit einem Mörser oder einem Fleischklopfer zerstoßen werden, da es "kalt" und trocken sehr spröde ist. Für das nahezu nicht erhältliche (echte) Salep wird Mastix gelegentlich als Ersatz empfohlen.

Aroma/Geschmack:
herb, an Tannennadeln erinnernd

Harmoniert mit:
Mahlep, Cardamom, Nelken, Orangen, Rosenwasser, Zimt, Orangenblüte

Herkunft:
Griechenland 

Kann Spuren von Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Dazu passt...