Koriander ganz

Mehr Ansichten

Das Aroma von Korianderkörnern hat mit den Blättern der Pflanze nichts gemeinsam. Das erdig-süße Aroma erinnert an Orangenschalen und Pfeffer. Die Europäer und US-Amerikaner schätzen Koriander vor allem zum Einlegen von Gemüse und zum Würzen von süßem Gebäck.

Verfügbarkeit: Auf Lager

1,50 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Auf den Merkzettel

* Pflichtfelder

1,50 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Auf den Merkzettel

Über Koriander

Details

auch: Dhania

Beschreibung:
Koriander ist im Mittelmeerraum schon seit der Zeit der alten Ägypter bekannt. Von dort aus verbreitete er sich im Laufe der Zeit in großen Teilen der Erde. Die Europäer und US-Amerikaner schätzen Koriander vor allem zum Einlegen von Gemüse und zum Würzen von süßem Gebäck. Im Orient und in Indien ist er Bestandteil zahlreicher Gewürzmischungen, wie etwa Baharat, Ras Al-Hanout und Garam Masalla. Das Aroma der Samen hat mit den Blättern der Korianderpflanze nichts gemeinsam. Das erdig-süße Aroma erinnert an Orangenschalen und Pfeffer.
Sie eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Pickles, Chutneys, Marinaden, Eintopfgerichten, Fonds, Obstkuchen und -kompott und passen zu Fisch, Huhn, Bohnen, Kartoffeln, Schwein, Pilzen und Zwiebeln.

Verwendung:
Koriander hat ein mildes Aroma. Daher kann es großzügig verwendet werden. Die ganzen Samen können problemlos im Mörser zerstoßen werden. Durch Rösten der Samen verstärkt sich deren Aroma. Koriandersamen können sowohl längere Zeit mitgeschmort als auch zum Nachwürzen verwendet werden.

Bekannte Gerichte:
Masallas, Nürnberger Lebkuchen

Aroma/Geschmack:

das erdig-süßes Aroma erinnert an Orangenschalen

Harmoniert mit:

Chili, Ingwer, Knoblauch, Kumin, Muskat, Nelken, Piment, Zimt

Herkunft:
Russland

Kann Spuren von Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Dazu passt...