Fenchel gemahlen

Mehr Ansichten

Fenchel ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wurde bereits in der römischen Küche vielseitig verwendet. Aufgrund seines anisähnlichen Aromas wird Fenchel in Mitteleuropa gerne zum Einlegen von Gemüse und Würzen von Brotteig genommen.

Verfügbarkeit: Auf Lager

1,00 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
entspricht 4,00 € pro 100 Gramm (g)
(=4,00 € / 100 g)
Auf den Merkzettel
25G: 1,00 € (=4,00 € / 100 g)

Über Fenchel

Details

auch: Gewürzfenchel, Fenchelsamen, Soonf

Beschreibung:

Fenchel ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wurde bereits in der römischen Küche vielseitig verwendet. Ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommend ist Fenchel in der gesamten europäischen Küche, in Indien, in China sowie den USA im Einsatz. Fenchelsamen sind Bestandteil zahlreicher traditioneller Gewürzmischungen werden aufgrund der verdauungsfördernden Wirkung aber auch zum Aufbrühen von Tee verwendet. Aufgrund seines anisähnlichen Aromas wird Fenchel in Mitteleuropa gerne zum Einlegen von Gemüse und Würzen von Brotteig genommen. In China verfeinern Fenchelsamen vor allem Schweinefleisch und Geflügel. Inder benutzen sie zum Würzen von Hülsenfrüchten, Gemüse und Lamm.

Verwendung:

Die ganzen Samen im Sud mitkochen. Lange Garzeiten intensivieren das Aroma. Zur Herstellung von Brot die Fenchelsamen im Mörser zerkleinern oder in einer Mühle mahlen und in den Teig einarbeiten. Bei der Verwendung als Tee die ganzen Samen mit kochendem Wasser überbrühen und etwa zehn Minuten ziehen lassen. Fenchelsamen schmecken gut zu Bohnen, Fisch, Geflügel, Linsen, Kohl, Kartoffeln und geschmortem Lamm- oder Schweinefleisch.

Bekannte Gerichte:

Elsässer Sauerkraut, China-Fünf-Gewürz, Panch Phoron und Garam Masalla Gewürzmischung, Chowder

Aroma/Geschmack:

an Dill und Anis erinnernd

Harmoniert mit:
Bockshornklee, Kumin, Minze, Schwarzkümmel, Thymian, Szechuanpfeffer

Kann Spuren von Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Dazu passt...