Sri Lanka Pfeffer in Salz fermentiert

Mehr Ansichten

Der fermentierte Pfeffer aus Sri Lanka besitzt ein hochintensives, reines Pfefferaroma und ist ziemlich scharf. Da die Körner weich sind, können sie unzerkleinert gegessen werden. Ein unvergleichliches Geschmackserlebnis zu allem Kurzgebratenem und ein Highlight auf dem Spiegelei.
In Salz fermentierter Pfeffer ist sehr selten und in weiten Teilen der Welt gänzlich unbekannt. Er wird im Hochland Sri Lankas in kleinen Farmen angebaut und zu dieser Spezialität weiterverarbeitet. Zugegeben, der Pfeffer ist nicht ganz günstig aber jeden Cent Wert!

9,50 €
Zzgl. 7% MwSt., zzgl. Versand
entspricht 31,67 € pro 100 Gramm (g)
(=31,67 € / 100 g)
Auf den Merkzettel
30G: 9,50 € (=31,67 € / 100 g)

Über Sri Lanka Pfeffer

Details

auch: Fermentierter Pfeffer, Piper nigrum

Beschreibung:

Dieser schwarze Pfeffer wird auf Sri Lanka in einem speziellen Verfahren hergestellt. Der Pfeffer wird nicht durch Trocknung oder Einlegen in Lake, sondern durch Zugabe von Salz haltbar gemacht. Wie auch bei herkömmlichem, schwarzem  Pfeffer, fermentiert er hierbei und entwickelt sein ausgeprägtes und komplexes Aroma. Die Herstellungsmethode hat den Vorteil, dass er weich bleibt und am Stück gegessen werden kann und dabei keinerlei Fremdaromen aufweist.
Der in Salz fermentierte Pfeffer schmeckt intensiv pfeffrig, bedingt durch das Herstellungsverfahren, salzig und ist ausgesprochen scharf. Er eignet sich perfekt für kurzgebratene Fleischgerichte wie Rindersteaks oder Entenbrust und puristische Speisen bei denen das Pfefferaroma im Vordergrund stehen soll. Probieren Sie ihn unbedingt als Topping für Speiegeleier, Pellkartoffeln oder Spargel.


Verwendung:
Streuen Sie wenige Körner über die fertig zubereitete Speise. Die Körner können vorab auch etwas zerdrückt werden. Dieser Pfeffer ist nicht für die Mühle geeignet!

Aroma/Geschmack:
intensiv pfeffrig, scharf

Harmoniert mit:
fast allen Gewürzen

Herkunft:
Sri Lanka 

Kann Spuren von Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Dazu passt...